ABOUT 

Hardly any other topic determines the social debate as much as the question of how we want to live in the future.

Almost everywhere we are surrounded by designed space and architecture. Designing buildings, cities and landscapes is one of the most original needs of mankind. Regional characteristics such as climate, building materials and population density play a decisive role in how private and public spaces are designed. Space and culture, therefore, influence each other. 

As part of the research focus on space and culture, scientists from a wide range of disciplines at the TH OWL are investigating why cities and regions grow or shrink and how planners and local authorities can deal with this. They determine how people perceive space and how architects and interior architects can design rooms and buildings on the basis of this knowledge. They also address the important question of which materials ensure that energy and resources are used sparingly.

Kaum ein Thema bestimmt die gesellschaftliche Debatte so stark wie die Frage, wie wir in Zukunft leben wollen.

Fast überall sind wir von gestaltetem Raum und Architektur umgeben. Gebäude, Städte und Landschaften zu gestalten gehört zu den ursprünglichsten Bedürfnissen der Menschheit.

Regionale Besonderheiten wie Klima, Baumaterial und Bevölkerungsdichte spielen eine entscheidende Rolle dafür, wie private und öffentliche Räume gestaltet werden. Raum und Kultur beeinflussen sich also gegenseitig. 

Im Rahmen des Forschungsschwerpunktes Raum und Kultur beschäftigen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlichster Disziplinen an der TH OWL damit, warum Städte und Regionen wachsen oder schrumpfen und wie Planer und Kommunen damit umgehen können. Sie ermitteln, wie Menschen Raum wahrnehmen und wie Architekten und Innenarchitekten auf der Basis dieser Erkenntnisse Räume und Gebäude gestalten können. Dabei geht es auch um die wichtige Frage, welche Materialien für einen schonenden Verbrauch von Energie und Ressourcen sorgen. 

 FROM HUMAN SCALE TO URBAN SCALE. 

 ÜBER ALLE MAßSTÄBE HINWEG - VOM STUHL BIS ZUR STADT. 

 Mit der DCW werden wir uns erstmals gemeinsam mit allen Forschungsschwerpunkten der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur 
 in einer digitalen Konferenz dem Thema der gebauten Umwelt - dem menschlichen Habitat - widmen. 

 Über alle Maßstäbe hinweg, vom Stuhl bis zur Stadt. Denn wir sind der Überzeugung, dass die Komplexität unseres Lebensraums es erfordert, die   fragmentierten Wissensstände innerhalb der Planungsdisziplinen, aber auch darüber hinaus zusammenzuführen. 

 WE CONNECT OUR KNOWLEDGE AND

 OUR COMPETENCES. 

 WIR BÜNDELN UNSER WISSEN UND   UNSERE KOMPETENZEN. 

Regionaler Salon
Regionaler Salon
Symposium 2018
facade 2013
facade 2015
facade 2017
17th Docomomo Germany Conference
Symposium 2019

 DCW-TEAM 

 
Johanna Julia
Dorf

Coordination

Knowledge transfer

urbanLab

  • Schwarz LinkedIn Icon
Oliver Hall.jpg
Prof. Dipl.-Ing.
Oliver Hall

Speaker

urbanLab

Prof. Dr.
Axel Häusler

Speaker

nextPlace

Prof. Dipl.- Ing.
Ulrich Nether

Speaker

perceptionLab

  • Schwarz LinkedIn Icon
2019 Pottgiesser color.jpg
Prof. Dr. Ing.
Uta Pottgiesser

Vize-Speaker

constructionLab

  • Schwarz LinkedIn Icon
Jen-Uwe%20Schulz_web_edited.jpg
Prof. Dipl.-Ing.
Jens-Uwe Schulz

Speaker

constructionLab

MAIN SPONSORS

Detmold_4c_01_edited.png

MEDIA PARTNERS

wa_logo_2018_90cmbreit_edited.png
 

 CONTACT 

csm_Detmolder_Schule_1_d05b1991ad.jpg

Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Campusallee 12

32657 Lemgo

KreativCampus

Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur 

Emilienstr. 45

32756 Detmold

Our team will gladly help you!

If you have any wishes, suggestions or questions, just give us a call or send an e-mail.

Unser Team hilft Ihnen gerne weiter!

Wenn Sie Wünsche, Anregungen oder Fragen haben, rufen Sie uns einfach an oder senden Sie 

ein E-mail.

Tel: +49 5231 769 – 6766

E-Mail: dcw@th-owl.de