STRATEGIES FOR THE BUILT ENVIRONMENT 

 \\ STRATEGIEN FÜR DIE GEBAUTE UMWELT 

The European city is considered to be largely built, located but in a constant transformation process due to climate change, demographic change and the conversion of working and military sites and the housing stock from the post-war period.

How can we accompany this change and develop sustainable solutions that enhance the cultural heritage, the quality of life and the economic performance of urban and rural areas alike in the view?​

Die europäische Stadt gilt als weitgehend gebaut, befindet sich aber in einem stetigen Transformationsprozess durch Klimawandel, demografischen Wandel sowie der Konversion von Arbeits- und Militärstandorten und dem Wohnungsbestand aus der Nachkriegszeit. Wie können wir diesen Wandel begleiten und nachhaltige Lösungen entwickeln, die das kulturelle Erbe, die Lebensqualität und die ökonomische Leistungsfähigkeit von Stadt und Land gleichermaßen in den Blick nehmen?

SESSION 1 

\\ GREENSCENARIO

    RE-WILDING THE CITIES 

THURSDAY \\ DONNERSTAG

 19.11.2020

 17:15 - 18:45 h

 DE

SESSION CHAIR \\ PROF. DIPL.-ING. OLIVER HALL 

From tree to city, from environmental engineer to architect: How much must be thought together?

What gaps in research are there at the interface between the built environment, sustainability, resource conservation and re-wilding? What are the obstacles to innovation in the field of urban climate, rainwater management or heat-island reduction that need to be removed? What priorities must be set with regard to social injustice in the environment and equal living conditions? What recommendations are addressed to politics, economy, research and education?

Vom Baum zur Stadt, vom Umweltingenieur zum Architekten: Wieviel muss zusammen gedacht werden?

Welche Forschungslücken gibt es an der Schnittstelle von gebauter Umwelt, Nachhaltigkeit, Recourcenschonung und Re-Wilding? Welche Innovationshemmnisse gibt es im Bereich Stadtklima, Regenwassermanagment oder der Heat-Island Reduzierung, die abgebaut werden müssen? Welche Prioritäten müssen hinsichtlich sozialer Umweltungerechtigkeit und gleichwertiger Lebensverhältnisse gesetzt werden? Welche Empfehlungen gehen an Politik, Wirtschaft, Forschung und Lehre?

Oliver Hall

Oliver Hall

Session Chair

In Planung und Architektur müssen wir die Umweltbelange aus einer ganzheitlichen Sicht betrachten. Digitale Tools können uns dabei helfen, eine Stadtentwicklung zu ermöglichen, die neben guten und lebenswerten Räumen ein Gewinn für Mensch und Natur ist.

SESSION 2 

\\ DESIGNING FOR THE

    URBAN SOUNDSCAPE

FRIDAY \\ FREITAG

27.11.2020

 17:15 - 18:45 h

 EN

SESSION CHAIR \\ M.ENG. ALVARO BALDERRAMA 

There is no architecture without acoustics, as there is no space on the planet without sound. This session aims to address the acoustic effects of buildings on public health and well-being, as well as the critical role of digital tools regarding the design of future urban soundscapes.

Es gibt keine Architektur ohne Akustik, so wie es auf der Erde keinen Raum ohne Klang gibt. Diese Sitzung befasst sich mit den akustischen Auswirkungen von Gebäuden auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Bevölkerung sowie mit der entscheidenden Rolle digitaler Werkzeuge bei der Gestaltung künftiger städtischer Klanglandschaften.

 
 
Alvaro Balderrama.jpg

Alvaro Balderrama

Session Chair

Our role as designers and planners comes with many responsibilities, including the invisible impact on the acoustic environment as urban infrastructure, including buildings, façades and interiors can last for many decades. Our perception of the acoustic environment has an influence on our health and well-being, including our productivity and social behavior. When we talk about sustainable cities, healthy soundscapes have to be taken into account since they are directly altered by design and construction processes.